05.07.2010 15:43 |

Opfer im Koma

Schussattentat in Lustenau: Polizei weiter ohne Spur

Die Polizei sucht weiter auf Hochtouren nach den vier teils maskierten Unbekannten, die in der Nacht auf vergangenen Donnerstag einen 30-jährigen Mann in einer Tankstelle in Lustenau niedergeschossen haben. Die Ermittlungen im Umfeld des Opfers hätten die Exekutive bisher nicht weitergebracht, so Stefan Schlosser vom Landeskriminalamt.

Auch das Opfer habe man noch nicht befragen können, da der Mann weiter in einem deutschen Krankenhaus in künstlichem Tiefschlaf liege. Die Polizei wird informiert, sobald der Schwerverletzte vernehmungsfähig ist, erklärte Schlosser. Die Ermittlungen liefen in alle Richtungen, ein großes Team bearbeite den Fall. Aus der Bevölkerung gingen zwar Hinweise ein, vorerst erkannte aber niemand den einen Täter, der unmaskiert auftrat. Auch die Aussagen des Pächters und eines Angestellten, die die Bluttat mitansehen mussten, brachten bisher keine entscheidenden Hinweise.

Man erhoffe sich nun Fortschritte vom Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchung des Projektils und der Spuren am Tatort, erklärte der Ermittler. Eine Patronenhülse habe man in der Tankstelle trotz gründlicher Suche nicht auffinden können.

30-Jähriger mit Schuss niedergestreckt
Am Donnerstag gegen 0.45 Uhr hatte ein Mitglied einer Gruppe von vier Männern den 30-Jährigen Ismail K. in der "Avanti"-Tankstelle in der Bahnhofstraße völlig unvermittelt mit einem Schuss aus einer Pistole niedergestreckt. Anschließend flüchtete das Quartett zu Fuß. Das Opfer erlitt im Brustbereich lebensgefährliche Verletzungen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
4° / 5°
wolkig
6° / 9°
wolkig
5° / 7°
wolkig
7° / 8°
wolkig