04.01.2020 22:08 |

Festnahme, Verletzte

„Umweltsau“: Krawalle zwischen Linken und Rechten

Vor dem Hintergrund des inzwischen zurückgezogenen WDR-Satire-Liedes „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“ hat es am Samstag in Köln erneut Proteste und dabei auch Auseinandersetzungen zwischen links- und rechtsorientierten Demonstranten gegeben. Vier Demonstranten wurden leicht verletzt, ein Mann wurde in Gewahrsam genommen, wie die Polizei mitteilte.

Die Kölner Polizei erteilte nach eigenen Angaben acht Platzverweise wegen Verstößen gegen das Vermummungsverbot sowie wegen andauernder Beleidigungen. In 20 Fällen leiteten die Beamten Ermittlungen unter anderem zu Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Widerstands gegen Polizeibeamte, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Diebstahls ein. Ein Streifenwagen sei beschädigt worden.

Messer und Presseausweis bei Festgenommenem gefunden
Bei dem Festgenommenen handelt es sich den Angaben zufolge um einen 48-Jährigen, der versuchte Menschen anzugreifen, die zur der Kundgebung gehen wollten. Bei ihm fanden die Polizisten demnach ein Messer sowie einen Presseausweis. Die Ermittlungen dazu dauerten an, hieß es.

AfD-Gruppe demonstrierte auch
Laut Polizei hatten sich am Vormittag zunächst Teilnehmer einer Versammlung der AfD-Kreisgruppe Köln sowie Teilnehmer von Gegenkundgebungen mehrerer Aktionsbündnisse, unter anderem Köln gegen Rechts, in der Stadt versammelt. Mit dem Versuch, Teilnehmer einer für den Nachmittag angemeldeten Versammlung einer Privatperson aus dem politisch rechten Spektrum, daran zu hindern, zum Kundgebungsort zu gehen, „schwelten die Konflikte weiter“, teilte die Polizei weiter mit.

Am Nachmittag beendeten die Versammlungsleiter die Kundgebungen dann. Kurz danach kam es laut Polizei aber zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen links- und rechtsorientierten Versammlungsteilnehmern. Polizisten schritten ein, stellten ein Messer sicher und leiten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Zuvor hatte es in Köln bereits Proteste gegen das vom WDR-Kinderchor gesungene Satire-Lied gegeben. Das vom WDR 2 produzierte Video war Ende Dezember zunächst auf Facebook veröffentlicht und nach heftiger Kritik im Netz wieder gelöscht worden.

TV-Kinderchor: „Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau
In dem Lied sang ein Dortmunder Kinderchor zur Melodie von „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ unter anderem die Zeilen: „Meine Oma fährt mit ‘m SUV beim Arzt vor, beim Arzt vor, beim Arzt vor. Überfährt dabei zwei Opis mit Rollator.“ Am Ende war „We will not let you get away with this“ (Wir werden euch das nicht durchgehen lassen) zu hören - ein Zitat der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg. Der Sender entschuldigte sich anschließend für den Song.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.