03.01.2020 11:30 |

Stunde der Wintervögel

Was tummelt sich am Futterhäuschen

Sie sind einfach zu herzig: die Singvögel, die jetzt im Winter die Futterhäuschen tierliebender Kärntner und Osttiroler umschwärmen. Zwischen 4. und 6. Jänner findet wieder eine Zählung statt. Im Vorjahr war der Sperling, also der Spatz, der Sieger.

Eines gleich vorweg: Auch die Profi-Ornithologen der österreichischen Vogelschutzorganisation BirdLife haben schon festgestellt, dass heuer offenbar sehr viele Vögel den Winter bei uns verbringen. Und dass sich vor allem viel mehr Meisen, aber auch Gimpel und Bergfinken in unserem Land aufhalten; von den Meisen übrigens gleich mehrere Arten wie Blaumeisen, Kohlmeisen und Haubenmeisen

Im Vorjahr haben sich an der Zählung – es muss eine Stunde lang im Garten, am Balkon oder im Park gezählt werden – 12.783 Vogelfreunde beteiligt und dabei 322.391 Vögel erhoben.

Wer mitmachen will: alle wichtigen Informationen und Tipps gibt’s im Internet auf birdlife.at. Übrigens: Je vielfältiger das Futter (Samen, Nüsse, Fette, Beeren, Sonnenblumenkerne) umso mehr Arten kann man beobachten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.