29.12.2019 11:31 |

„40 bis 50 Kilogramm“

Illegale Feuerwerkskörper in Geschäft entdeckt

Bis zu 50 Kilogramm an illegalen Feuerwerkskörpern hat die Wiener Polizei am Samstag in einem Geschäft im Bezirk Hernals sichergestellt. Kurz vor der Kontrolle trafen die Beamten bereits auf mehrere Kinder, die dort verbotene Sprengmittel eingekauft hatten. Der Verdächtige, ein 45 Jahre alter türkischer Staatsbürger, wurde mehrfach angezeigt.

Kurz nach Mittag trafen Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring auf mehrere Minderjährige, die teils verbotene Feuerwerkskörper bei sich hatten, und hielten die Kinder an. Auf die Frage, wo sie die illegalen Utensilien erstanden hatten, verwiesen sie auf das Geschäft in der Kalvarienberggasse.

„Laut Bescheid dürfte der dortige Betreiber fünf Kilogramm Feuerwerkskörper der erlaubten Kategorie F1 verkaufen“, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Sonntagvormittag - also Wunderkerzen, Knallfrösche und dergleichen.

Feuerwerkskörper der Kategorien F2 und F3
Doch bei der Durchsuchung sollten die Beamten auf weit mehr stoßen. „40 bis 50 Kilogramm Feuerwerkskörper der Kategorien F2 und F3“ konnten sichergestellt werden, so Maierhofer weiter - diese sind erst ab einem Alter ab 16 bzw. 18 Jahren erlaubt, und deren Verwendung ist im Ortsgebiet verboten.

Auf den Betreiber des Geschäfts kommt nun eine ganze Reihe von Anzeigen nach dem Pyrotechnikgesetz zu, hieß es.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.