Festnahme nach Streit

Zum Tatort zurückgekehrt, um Jagdmesser zu holen

Nach einem Streit mit einem 59-Jährigen vor einem Hallstätter Lokal ließ ein 40-Jähriger sein Jagdmesser zurück und flüchtete. Dieses wollte er später wieder haben. Deshalb randalierte er ein weiteres Mal, nachdem er erneut zum Lokal kam. Am Tatort klickten dann die Handschellen für den Mann. 

Am 22. Dezember gegen 21.15 Uhr kam es am Marktplatz in Hallstatt zwischen einem 40-Jährigen und einem 59-Jährigen, beide aus dem Bezirk Gmunden, zu einer verbalen Auseinandersetzung. Dabei bedrohte der 40-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer. Bei einer Rangelei verlor der 40-Jährige das Messer und verließ daraufhin den Tatort.

Nach wenigen Minuten kehrte er allerdings wieder zurück und forderte sein Messer zurück. Da der 59-Jährige dies verweigerte, wurde er vom 40-Jährigen wieder bedroht. Er gab an, dass er ein weiteres Messer eingesteckt und eine Pistole zu Hause habe. Bei der Fahndung konnte der 40-Jährige festgenommen werden. Das Messer wurde sichergestellt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.