21.12.2019 06:18 |

„Gleiche Qualität“

200 Betten weniger: Spitalwesen wird umgebaut

Der Umbau des Gesundheitsversorgung geht weiter. Am Freitag wurde der neue Gesundheits- und Krankenanstaltenplan 2025 beschlossen: 200 Spitalbetten werden abgebaut. Weil gleichzeitig das Angebot bei tagesklinischen Betten und niedergelassenen Ärzten erweitert wird, werde nicht gespart, heißt es zumindest.

Der Finanzbedarf der Krankenanstalten wird sich bis 2030 auf 1,6 Milliarden Euro verdoppeln. Weil es Herausforderungen wie Überalterung, Digitalisierung, Personalbedarf sowie medizinischen Fortschritt zu bewältigen gelte, müsse auch das Gesundheitswesen angepasst werden, heißt es. So ist in Kärnten ein drastischer Abbau von Spitalbetten geplant: 60 fallen endgültig weg, weil einige Abteilungen in den Krankenhäusern nicht ausgelastet seien. Weitere 140 Betten sollen durch Tageskliniken und Gesundheitszentren ersetzt werden. Bis 2021 sollen fünf Primärversorgungszentren entstehen: in Klagenfurt, Völkermarkt (2), Wolfsberg und in Villach. Ausgebaut werden soll die Allgemeinmedizin (plus 15 Planstellen), bei den Fachärzten sind zwölf zusätzliche Planstellen geplant. GKK-Direktor Johann Lintner zu den Maßnahmen: „Damit werden wir die bereits sehr gute Gesundheitsversorgung unter Berücksichtigung aller Versorgungsstrukturen sowie der Wirtschaftlichkeit für die Kärntner Bevölkerung weiter optimieren.“

Dass am Gesundheitssystem gespart werde, will Gesundheitsreferentin Beate Prettner nicht gelten lassen: „Wir wollen eine Effizienzsteigerung.“ Mit dem neuen Plan solle die Gesundheits- und Spitalversorgung indessen weiterentwickelt und abgesichert werden, heißt es.

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.