Kritik an Uniklinik:

Ärger, weil Patientin (85) stundenlang am Gang lag

Für Aufregung sorgt in sozialen Medien ein Posting von Christine E. (60) aus Leonding, die ein Foto ihrer bettlägerigen Mutter (85) aus der Aufnahmestation der Kepler Uniklinik in Linz veröffentlichte. Diese soll siebeneinhalb Stunden am Gang gelegen sein. „Das stimmt so nicht“, heißt es aus dem Spital.

„Meine 85-jährige Mutter hatte in vier Jahren zwei schwere Schlaganfälle erlitten – seither braucht sie eine 24-Stunden-Pflege“, sagt Christine E. aus Leonding. Montagnachmittag sei die Pensionistin umgekippt, teils nicht ansprechbar gewesen und habe verwirrt gesprochen. „Wegen ihrer Vorgeschichte war zu befürchten, dass sie neuerlich einen Schlaganfall hat“, erklärt die Tochter.

Es war ein Harnwegsinfekt
Ludmilla E. (85) wurde mit der Rettung ins Kepler Uniklinikum gebracht, ihre Tochter fuhr im Auto nach. „Die Mama hat dann siebeneinhalb Stunden am Gang liegen müssen, bis endlich feststand, was sie wirklich hat – einen Harnwegsinfekt“, ärgert sich die 60-Jährige. Für ihre Mutter sei das eine große Belastung gewesen. Den Ärger darüber postete sie auch auf Facebook.

„Alles geschah in kürzester Zeit“
„Es waren insgesamt nur sechs Stunden, in denen aber gleich mehrere Untersuchungen durchgeführt worden sind – alles ist binnen kürzester Zeit erfolgt“, heißt es dazu von einem Spitalssprecher.

J. Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.