24.11.2019 13:20 |

Bandenkrieg in England

Mit Macheten bewaffnete Jugendliche stürmten Kino

Schockierender Vorfall in einem Kino in der englischen Großstadt Birmingham: Eine mit Macheten bewaffnete Bande hat am Samstagabend den Gebäudekomplex gestürmt und eine Massenschlägerei ausgelöst. Rund 100 Jugendliche waren an dem Gewalt-Exzess beteiligt.

Kinobesucher hatten sofort die Polizei gerufen, als sie die Angreifer sahen. Als die Beamten eintrafen, wurden sie selbst attackiert. Mehr als 100 Personen sollen schließlich in das Chaos involviert gewesen sein. Nur mit Elektroschockern und Hunden konnten sie die Lage wieder unter Kontrolle bringen.

Im Kino lief ein Film über Straßenbanden
Mehrere Personen wurden festgenommen, das Kino evakuiert. Drei Einsatzkräfte seien leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Die Hintergründe des Vorfalls, den auch Kinder miterlebten, sind noch unklar. Die Eskalation könnte britischen Medien zufolge aber damit zu tun haben, dass im Star-City-Kino der Film „Blue Story“ - darin geht es um Straßenbanden - gezeigt wurde.

Zahlreiche weinende Kinder vor Ort
Sie habe noch nie in ihrem Leben so viel Angst gehabt, berichtete eine Kinobesucherin britischen Medien. Vor Ort wurden laut Augenzeugen auch zahlreiche weinende Kinder gesehen. Sie waren in den Kino-Komplex gekommen, um sich den Disney-Animationsstreifen „Frozen 2“ - bei uns unter dem Namen „Die Eiskönigin 2“ bekannt - anzusehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.