20.11.2019 07:57 |

„Game of Thrones“-Star

Clarke: „Fühlte mich zu Nacktszenen gezwungen“

Ihre Nacktszenen als Daenerys Targaryen in „Game of Thrones“ sind legendär. Doch jetzt hat Emilia Clarke enthüllt, dass sie sich von den Produzenten zum Ausziehen vor der Kamera gezwungen gefühlt habe.

In einem Podcast-Interview mit Dax Shepard verriet sie, dass sie das Drehbuch erst nach ihrer Vertragsunterschrift bekommen habe: „Diese ganzen Nacktszenen haben mich überwältigt. Ich habe mich einige Male am Set gesträubt und gesagt: ‚Das Laken bleibt oben.‘ Und sie dann: ‚Du willst doch deine ,Game of Thrones‘-Fans nicht enttäuschen.‘ Und ich nur ‚Fuck you!‘“

Clarke, die in früheren Interviews zugegeben hatte, dass sie nur mithilfe von Wodka die ganzen Nackt- und Sexszenen drehen konnte, plauderte weiter aus: „Ich war 23 und nie vorher an einem solch riesigen Filmset. Und jetzt steh ich völlig nackt vor all diesen Leuten und weiß nicht, was ich zu tun habe. Ich wusste nicht, was man von mir erwartet.“

Die 33-Jährige behielt ihre Gefühle jedoch für sich: „Ich habe mir gesagt, was auch immer ich fühle, ist falsch. Ich bin dann auf Klo, habe dort geheult, bin dann zurück und habe die Szene gedreht. Als wäre alles okay.“

Am Ende war es Jason Momoa, der ihren Lover Khal Drogo spielte, der Clarke den Mut gab, sich zu widersetzen: „Er war wundervoll und meinte: ‚Sweetie, das ist nicht okay‘.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.