17.11.2019 08:00 |

Großes Comeback

Grüner Boom mit 76 Neuzugängen in Salzburg

Die Grünen feiern sich selbst: Bei der Landesversammlung am Samstag in Hallein lag Aufbruchstimmung in der Luft. So viele neue Mitglieder wie noch nie lauschten der Landes-Spitze, die jetzt auch in Wien groß mitmischt.

Auf ihren Bericht waren alle gespannt: Astrid Rössler, politisch wieder auferstanden und nun Nationalrätin, erzählte am Podium vom grünen Club in Wien: „Es ist eine Mischung aus Studenten-WG und Baustelle“ Der Club, der 2017 aus dem Nationalrat flog, formierte sich jetzt neu. „Wir sind andere Grüne geworden. Für ein Auferstehen braucht es immer auch eine Zäsur“, philosophierte Rössler über Fehler und blinde Flecken, die so nicht mehr passieren dürfen. Der Wind drehe sich schnell: Einmal als Greta-Sturm aus dem Norden, dann wieder die Ibiza-Krise im Süden.

„Es geht uns auch ums soziale Klima“

Ins Publikum mischten sich so viele neue Parteimitglieder wie noch nie. 76 Zugänge gab es 2019 schon. Die Klimadiskussion stärkt die Öko-Partei. Aber: „Es geht uns auch um das soziale Klima“, wie Landessprecher Heinrich Schellhorn betont. Der Ruf von alternativen Pulli-Trägern ist längst überholt. Es gibt auch die Jungen, Modernen wie Sarah Schatteiner (19) aus Eugendorf: „Meine Mama meint, dass ich eine richtige Grüne bin“, lacht sie, Veganerin, die im Alltag versucht, Plastik zu vermeiden.

Jung bis alt: Grüne Partei mobilisiert Generationen

Die Grünen als Generationen-Projekt: Von der „Next Generation“ wie Benjamin (3,5 Monate) bis Harald Engländer (91) reicht die Spanne. Aus allen Regionen reisten grüne Vorkämpfer an - viele per S-Bahn, Autofahrer mussten ins Zentrum ein paar Schritte gehen. „Das Kolpinghaus kommt ohne Parkplatz aus“, meinte Stadträtin Kimbie Humer-Vogl stolz. Verkehr und Energie sind Hauptthemen. „Warum soll der 80er auf der Stadtautobahn fallen? Es ist doch gut“, so eine vorwurfsvolle Wortmeldung. Am Bundesparkett ist Salzburg bei den Verhandlungen mit Rössler, Schellhorn und Salzburgs Stadträtin Berthold stark vertreten. Oberste Bitte: „Soft Skills“ dürfen nicht verloren gehen.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.