16.11.2019 06:00 |

Post von Jeanneé

Hundeattacke: Denn sie wissen nicht, was sie tun

So würde ich als Anwalt der vierbeinigen „Täter“ im gegenständlichen erschütternden Tötungsdrama argumentieren. Nein: So argumentiere ich! Behaupte weiters, dass Hunde, die „militärisch“ ausgebildet, erzogen, gedrillt werden, auch nicht wissen, wie ihnen geschieht.

Wie sollen sie auch, wenn man ihnen Fallschirme umschnallt?! Sie aus großer Höhe mit ihrem Ausbildner abspringen lässt. Natürlich hinter den feindlichen Linien, weil dort die Terroristen zu Hause sind.

Wo sie dann „am Mann“ lernen, kurzen Prozess mit diesem zu machen, ihn auszuschalten. Brave Hunde. Denn sie lernen schnell. Fallschirmspringen, was feindliche Linien sind, kurzen Prozess zu machen.

70 solcher „militärischer Geheimwaffen“ gibt es in unserem Bundesheer. Rottweiler, Schäferhunde, Labradore. Sie alle sind „zwangsverpflichtet“. Heißt, sie können sich gegen ihre Ausbildung zum Kampfhund nicht wehren. Zivildienst ist ihnen verwehrt.

Manche von ihnen, völlig ungeeignet fürs Militär und daher todunglücklich, rasten dann aus. Aus Frust, aus Verzweiflung. Im falschen Moment, am falschen Ort, am falschen Mann.

Aber: Sie wissen nicht, was sie tun. Und wenn sie jetzt dafür getötet werden, auch nicht, wie ihnen geschieht.

Michael Jeanneé, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.