12.11.2019 15:40 |

Patient im Mittelpunkt

Es menschelt auf der Intensivstation

Moderne Intensivmedizin beschränkt sich nicht nur auf Geräte, sondern soll gewährleisten, dass das Leben danach mit so wenig Belastungen wie möglich weitergeht.

Patienten- und familienzentrierte Betreuung sowie psychologische Nachsorge stellen für Menschen, die auf Intensivmedizin angewiesen sind, einen klaren Überlebensvorteil dar. Das zeigt eine amerikanische Metaanalyse aus 46 Studien, die anlässlich eines Fachkongresses in Österreich präsentiert wird. Psychische Begleitung bewirkt zudem, dass Betroffene geringere Pflegebedürftigkeit zu Hause aufweisen und seltener erneut in einem Spital aufgenommen werden müssen.

Wer an Intensivabteilungen denkt, hat Bilder von Schläuchen und Geräten im Kopf. Tatsächlich sieht moderne Medizin anders aus, wie Prof. Dr. Eva Schaden, MedUni Wien, bei einer Pressekonferenz zur Jahrestagung der Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin, ÖGARI,  der von 14. bis 16. 11. in Graz stattfindet, berichtet: „Überleben alleine kann mit heutigem Wissen nicht das einzige Ziel der Behandlung kritisch kranker Patienten sein, wir müssen interdisziplinär vorgehen und nachfolgende Probleme wie etwa Depression oder körperliche Schwäche verhindern.“ Dafür sind etwa Physiotherapeuten, Diätologen, Logopäden und Psychologen im Einsatz.

Karin Podolak, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.