11.11.2019 09:35 |

Geste wieder da

Herzogin Meghan sorgt für wilde Baby-Spekulationen

Als sie mit Söhnchen Archie schwanger war, fummelte Herzogin Meghan ständig an ihrem Babybauch herum. Jetzt ist die Geste wieder da - und das sorgt, wie könnte es anders sein, für wilde Baby-Spekulationen.

Beim Besuch eines Gedenkkonzerts im Rahmen der britischen „Remembrance Day“-Feierlichkeiten in der Royal Albert Hall in London streichelte Herzogin Meghan Berichten zufolge immer wieder über ihren Bauch. Eine Geste, die vielen bekannt vorkam. 

Bauch-Streicheln
Denn Meghan war während ihrer Schwangerschaft mit Archie vielen damit auf die Nerven gegangen, weil sie ständig ihren Bauch berührte. In den sozialen Medien wurde sie dafür ausgeschimpft: „Wir wissen schon, dass du schwanger bist!

Jetzt würden vermutlich viele gerne wissen, ob sie schwanger ist.

Harry plaudert über Kinder
Seit Tagen kursieren immerhin Gerüchte, dass die Herzogin und Prinz Harry in ihrer Babyplanung bereits weiter sind als gedacht. Erst vergangene Woche erkundigte sich der Briten-Prinz im Gespräch mit Militärfamilien in Windsor, wie es denn so sei, wenn ein weiteres Kind zur Welt kommt.

„Harry war wirklich daran interessiert, wie es mit zweiten Kindern aussieht“, sagte Susie Stringfellow zu „Forces Network“. „Wir haben versucht, ihn zu ermutigen, ein weiteres Baby zu bekommen.“ Im Sommer hatte der Prinz in der „Vogue“-Ausgabe seiner Frau darüber gesprochen, dass er und Meghan zwei Kinder wollen. 

Geburt in den USA?
Herzogin Meghan selbst soll mit Freunden darüber gesprochen haben, dass sie ihr zweites Kind gerne fernab des royalen Trubels in Großbritannien in ihrer Heimat USA in der Nähe ihrer Mutter zur Welt bringen möchte.

Während ihrer ersten Schwangerschaft habe sie sich alleine gefühlt. 

Babyglück nach Traumhochzeit
Die 38-jährige ehemalige Schauspielerin brachte ein Jahr nach ihrer Traumhochzeit im Mai 2018 ihren Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor zur Welt. Das Kind hat keinen Prinzentitel und wächst in der Nähe von Schloss Windsor außerhalb von London auf. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.