09.11.2019 15:59 |

Detmold-Ermittlungen

Bruder erstochen: 15-Jährige schrieb Blutbotschaft

Über das schreckliche Gewaltverbrechen im deutschen Detmold ist ein weiteres Detail bekannt geworden: Oliwia-Marta K. (15) hinterließ, nachdem sie ihren kleinen Halbbruder Niko (3) mit mehreren Messern 28-mal zu Tode gestochen hatte, eine Botschaft auf der Wand - geschrieben mit dem Blut des Dreijährigen.

Über den Inhalt der Blutbotschaft halten sich die Ermittler bislang bedeckt. Doch die Staatsanwaltschaft bestätigte der deutschen „Bild“-Zeitung bislang lediglich, dass die Nachricht in englischer Sprache geschrieben war. Als Hilfsmittel dürfte die Mordverdächtige die Klingen der Tatwaffen verwendet haben.

„Tiefe Abneigung gegen Bruder“
Am Freitag stellte sich die 15-Jährige - die nach der Tat erst im Zuge einer Fahndung festgenommen worden war - dem Haftrichter und gestand die Tat, doch gab sie an, dass ihr die Erinnerung zum Hergang fehlt. „Als Motiv für die Tat ist davon auszugehen, dass die Beschuldigte in einem schwierigen familiären Umfeld lebte und eine tiefe Abneigung gegen den Halbbruder entwickelt hat“, hieß es seitens der Staatsanwaltschaft.

Ein Gutachter muss nun prüfen, ob die Jugendliche schuldfähig ist, und die geistige Entwicklung einschätzen. Mit 15 Jahren ist das Mädchen vom deutschen Gesetz her strafmündig.

„Oliwia hätte Hilfe gebraucht“
Die am Donnerstag nach stundenlanger Flucht festgenommene Jugendliche soll dem Kind laut Obduktion 28 Messerstiche zugefügt haben. Der Dreijährige ist nach Erkenntnissen der Ermittler im Schlaf umgebracht worden. Gegen das Mädchen wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Der Ex-Lebensgefährte der Mutter der 15-Jährigen sagte am Freitag, Oliwia „hätte psychologische Hilfe gebraucht“.

„Oliwia war eifersüchtig auf den Kleinen. Sie fühlte sich zurückgesetzt.“ Er sei nicht der Vater des ermordeten Buben, habe aber gemerkt, dass Oliwia sich auffällig benommen habe.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen