Brigitte Hütter:

Mit Zeremoniell auf das höchste Amt einer Uni

Obwohl schon seit 1. Oktober im Amt fand erst gestern die „Inauguration“, die feierliche Amtseinführung von Brigitte Hütter, der neuen Rektorin der Kunstuniversität Linz statt. In ihrer Rede betonte die Juristin die Bedeutung von Kunst und Gestaltung sowie Forschung in diesen Bereichen in der heutigen Zeit und in Zukunft.

Brigitte Hütter (47) genoss die mit Musik und Zeremoniell gestaltete Übergabe von Kette und Zepter durch ihren Amtsvorgänger Reinhard Kannonier. Dieser verabschiedete sich mit einer eindrucksvollen kurzen Bilanz seiner beinahe 20-jährigen Amtszeit, in der nicht nur der Statuswechsel von der Hochschule zur Universität mit Weiterentwicklung und Fortschritt ausgefüllt worden war. Die Uni wuchs von 1900 auf 3000 Studierende und 140 Lehrende an, dazu neue Gebäude, neue Lehrangebote

Roboter als Geschenk
„Nun wird ein Generationenwechsel vollzogen, ein wunderbares Team tritt an - das schönste Geschenk“, betonte Kannonier sichtlich gerührt. Er übergab Hütter die schwere Amtskette, die - als Kniefall der Uni vor ihren Wurzeln im Bauhaus-Gedanken und folglich Industrial Design - aus Stahl gefertigt worden war. Unter den Gästen befanden sich Landeshauptmann Thomas Stelzer und Wissenschaftsministerin Iris Rauskala, die als Geschenk einen kleinen Roboter mitbrachte. Ich begrüße in Linz die Verknüpfung von Forschung, Wissenschaft mit der Arbeitswelt und Industrial Design sowie Kreativer Robotik", sagte sie.

Neue Vizerektoren
Neu im Amt sind drei Vizerektoren mit konkreten Aufgaben im Führungsteam: Erik Aigner (Finanzen), Karin Harrasser (Forschung) und Frank Louis (Kunst und Lehre). In ihrer Rede betonte Hütter, dass sie die Uni gemeinsam im Team führen möchte und sie hob die gesellschaftliche Verantwortung hervor: “Mit unserer Uni plädieren wir für einen vielfältigen, offenen und im Denken groß dimensionierten Weg."

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen