05.11.2019 12:21 |

Unreichend gesichert?

Bub stürzt von Seilrutsche 6 Meter in die Tiefe

Auf einem Indoorspielplatz in Lakeland im US-Bundesstaat Florida ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen: Ein zehnjähriger Bub stürzte von einer Seilrutsche ganze sechs Meter in die Tiefe - alle Versuche, sich festzuhalten, schlugen fehl.

Die Eltern des Buben verklagten den Betreiber der Freizeithalle, da der Zehnjährige offenbar nicht ordnungsgemäß gesichert worden war. Ein Gutachter untermauerte die Behauptung. Demnach hätte der Zehnjährige durch einen Gurt so festgeschnallt werden müssen, dass es zu keinem Absturz kommen hätte können, hieß es.

Der Bub dürfte bei dem Unfall im September immerhin riesiges Glück gehabt haben, denn laut US-Medienberichten kann er schon wieder die Schulbank drücken.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen