05.11.2019 06:00 |

Gezielter Kopfschuss

Mordalarm in Döbling: Mann in Innenhof getötet

Im Innenhof einer Wohnhausanlage in Wien-Döbling ist am Montagabend ein 47 Jahre alter Mann erschossen worden - laut Polizei gab der Täter einen gezielten Kopfschuss auf sein Opfer ab. Der namentlich bekannte Schütze ergriff nach der Bluttat die Flucht, die Polizei rückte mit einem Großaufgebot aus. An der Fahndung beteiligten sich neben dem Polizeihubschrauber auch Beamte der Cobra und WEGA.

Gegen 22 Uhr kreisten Hubschrauber über der Wohnsiedlung in der Hameaustraße, schwer bewaffnete Polizeieinheiten durchkämmten das Grätzel. Unmittelbar davor hatte eine Zeugin Alarm geschlagen: Demnach soll ein Mann seinen Widersacher im Innenhof des Gemeindebaus in Neustift am Walde mit einem gezielten Kopfschuss aus einer Faustfeuerwaffe niedergestreckt und sofort in einem Auto die Flucht ergriffen haben.

Die Hintergründe der Tat waren in der Nacht noch völlig unklar, ebenso, in welchem Verhältnis die beiden Österreicher zueinander standen.

Täter flüchtete mit Waffe vom Tatort
Die Tatwaffe wurde zunächst nicht gefunden, weshalb davon ausgegangen wird, dass der Mann noch bewaffnet ist. Die Polizei suchte unter anderem mit dem Polizeihubschrauber nach dem Flüchtigen. Beamte der Cobra durchsuchten auch mehrere Wohnungen im Mehrparteienhaus. Es wird nicht ausgeschlossen, dass der Täter dort gewohnt hat.

Fahndung ausgeweitet
Von dem Mann fehlte zunächst aber jede Spur. Die Fahndung wurde noch in der Nacht vom näheren Umfeld des Tatortes am äußersten nordwestlichen Stadtrand Wiens auf das gesamte Wiener Stadtgebiet und das angrenzende Niederösterreich ausgeweitet.

Umgebung großräumig gesperrt
Unterdessen übernahm das Landeskriminalamt die Ermittlungen. Die Tatortgruppe war in den frühen Morgenstunden an Ort und Stelle, die Umgebung des Gemeindebaus großräumig abgesperrt.

krone.at/Kronen Zeitung/Oliver Papacek

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen