01.11.2019 17:04 |

Demis Alkoholsucht

Moore-Töchter: „War, als ob ein Monster auftaucht“

In ihrer Autobiografie „Inside Out“ hat Demi Moore ganz offen über ihren Kampf gegen den Alkohol gesprochen. Jetzt packen zwei der drei Töchter der Schauspielerin in einem TV-Interview darüber aus, wie schlimm für sie das Leben mit einer süchtigen Mutter war.

Jada Pinkett-Smith lud Demi Moore jetzt gemeinsam mit ihren drei Töchtern Rumer und Tallulah Willis in ihre Sendung „Red Table Talk“. In der Facebook-Show, die kommenden Montag ganz ausgestrahlt wird, sprechen die beiden offen darüber, wie sie die Alkoholsucht ihrer Mutter erlebt haben. Erste Ausschnitte des ehrlichen Talks wurden bereits jetzt veröffentlicht.

Darin zu sehen ist, wie Tallulah etwa darüber spricht, dass die Probleme ihrer Mutter bei ihr schon im jungen Alter Angstzustände auslösten.

Zitat Icon

„Es war so, als ob die Sonne unterging und ein Monster auftauchte.“

Tallulah Willis

„Es war so, als ob die Sonne unterging und ein Monster auftauchte“, beschreibt sie die damalige Zeit, „ich erinnere mich, dass diese Angst in meinem Körper auftauchte, wenn ich sah, dass ihre Augen sich ein bisschen mehr schlossen, dass sie anders redete. Sie war viel liebevoller zu mir, wenn sie nüchtern war.“

Auch Rumer erkärt in dem Vorab-Ausschnitt, dass die Abhängigkeit ihrer Mutter sie nachhaltig beeinflusst habe. „Es war schlimm.“ „Es war sehr komisch und es gab Momente, da wurde es aggressiv“, plaudert Tallulah wiederum aus. „Ich erinnere mich daran, dass ich sehr verstört war und sie wie ein Kind behandelte. Das war nicht die Mom, mit der wir aufgewachsen waren.“

In ihrem kürzlich erschienenen Buch „Inside Out“ spricht Demi offen über ihre Suchtprobleme und ihre schwierige Kindheit. Ihre Töchter bewundern dabei ihre Offenheit, erklärt Rumer: „Ich bin so stolz auf ihre Verletzlichkeit. So viele Frauen blicken zu ihr auf, genauso wie ihre Töchter, und sehen in ihr dieses Feuer der Stärke und eine Art Anführerin.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen