26.09.2019 10:40 |

„Es war beschämend“

Kutcher führte betrunkene Moore mit WC-Foto vor

In ihren Memoiren „Inside Out“ lässt Demi Moore kein gutes Haar an ihrem Ex-Ehemann Ashton Kutcher. Nicht nur schreibt die Schauspielerin von flotten Dreiern in der Ehe mit dem „Two and a Half Men“-Star, auf die sie sich ihm zuliebe eingelassen habe, sondern beschuldigt ihn auch, sie einem Foto, das er knipste, als sie betrunken auf dem Toilettensitz gelehnt habe, „beschämt“ zu haben. 

Das Ehe-Aus von Ashton Kutcher und Demi Moore beherrschte 2011 die Schlagzeilen - nicht zuletzt deshalb, weil der Schauspieler seine um 15 Jahre ältere Ehefrau mit einer 22-jährigen Blondine betrogen hatte. Dass die Ehe des Hollywoodpaares aber schon vor Kutchers Seitensprung Risse bekommen hatte, darüber packt die 56-Jährige in ihrem Buch „Inside Out“ gerade schonungslos aus.

„Es war wirklich beschämend“
Vor allem ihr Ex-Ehemann kommt dabei nicht sonderlich gut weg. Vorgeführt habe sie sich von ihrem Gatten gefühlt, ist in Demis Buch zu lesen. Der Grund: ein Foto, das Kutcher von ihr geschossen habe, als sie betrunken mit dem Kopf an der Toilette gelehnt habe. Besonders bitter: Wie Moore schildert, habe sie nach 20 Jahren Abstinenz während der Ehe mit dem Hollywoodstar wieder zu trinken begonnen, um ihm zu zeigen, dass sie „ein lustiges, ganz normals Mädchen“ sei.

„Ashton hat mich bestärkt, wieder mit dem Trinken anzufangen“, schreibt die Schauspielerin. „Aber als ich zu weit ging, ließ er mich wissen, wie er sich fühlt, indem er mir ein Foto zeigte, das er aufgenommen hatte, als ich am Abend zuvor mit meinem Kopf auf der Toilettenschüssel lag. Es wirkte damals wie ein gutmütiger Witz. Aber es war wirklich beschämend.“

In ihren Memoiren lässt Demi Moore kein gutes Haar an ihrem Ex-Ehemann Ashton Kutcher. Sie habe sich ihm zuliebe auf flotte Dreier eingelassen, die er wiederum später als Vorwand genommen habe, sie zu hintergehen, schildert die 54-Jährige darin unter anderem.

„War gerade dabei, abschätzigen Tweet zu veröffentlichen“
Die Vorwürfe seiner Ex hat Kutcher, der mittlerweile mit Mila Kunis glücklich verheiratet ist, bislang nicht bestätigt. Auf Twitter ließ er seine Fans jetzt jedoch wissen: „Ich war gerade dabei, einen richtig abschätzigen Tweet zu veröffentlichen. Aber dann sah ich meinen Sohn, meine Tochter und meine Frau und habe ihn gelöscht.“ All all jene, die die „Wahrheit“ wissen wollten, sollten ihm eine persönliche Nachricht schicken, setzte Kutcher nach - und veröffentlichte seine Telefonnummer.

Demi Moore und Ashton Kutcher waren von 2005 bis 2013 verheiratet. Wie Moore ebenfalls in ihren Memoiren enthüllte, sei sie von Kutcher schwanger geworden, habe das Kind jedoch im sechsten Schwangerschaftsmonat verloren.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.