30.10.2019 16:20 |

Ohne Auswirkungen

Kein Stellenabbau bei Salzburger Miele-Werk

Der Stellenabbau beim Haushaltsgeräte-Hersteller Miele soll zumindest vorerst keine Auswirkungen auf das Salzburger Werk haben. In Zukunft könne es jedoch zu Veränderungen kommen, wie die Geschäftsführerin von Miele-Österreich bekanntgab.

Die Ankündigung des Haushaltsgeräteherstellers Miele, bis Ende 2021 weltweit rund 1.070 Stellen abzubauen, hat zumindest aktuell keine Auswirkungen auf das Werk Bürmoos beiSalzburg. „Wir suchen intensiv nach Mitarbeitern und werden das weiterhin tun. In längerer Zukunft könnte es aber zu Verschiebungen kommen“, sagte Sandra Kolleth, Geschäftsführerin von Miele Österreich, am Mittwoch. Sie bewerte die neue Strategie des Unternehmens positiv und rechne aus heutiger Sicht mit einem weiteren Wachstum in Österreich. „Aus der heimischen Perspektive sehen wir für die österreichische Organisation eine zusätzliche Chance auf der internationalen Ebene“, betonte Kolleth.

Die Österreich-Tochter von Miele mit Hauptsitz in Wals erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von 249,1 Millionen Euro. Das Werk Bürmoos erzielte am Standort dabei einen Umsatz von 39,21 Mio. Euro (Geschäftsjahr 2017/2018) und beschäftigte rund 260 Mitarbeiter.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol