27.10.2019 08:37 |

Auf der Tauernautobahn

Polizei zog 14 desolate Lastwagen aus dem Verkehr

Insgesamt 14 Mal sind Schwerverkehrsfahrzeuge bei Kontrollen auf der Salzburger Tauernautobahn bei Kuchl in so schlechtem technischen Zustand gewesen, dass die Kennzeichen abgenommen werden mussten. In 18 Fällen untersagte man den Lenkern die Weiterfahrt, insgesamt wurden 6000 Euro an Sicherheitsleistungen eingenommen.

Die Lastwagen waren zum Teil mit defekten Reifen, kaputten Bremsen oder verrosteter Karosserie unterwegs. 271 Anzeigen gab es für die kontrollierten Lenker, darunter 88 Übertretungen wegen technischer Mängel und elf Verstöße gegen Gefahrengutbestimmungen.

In der Nacht auf den Nationalfeiertag gingen den Polizisten der Landesverkehrsabteilung in der Stadt Salzburg sowie im Bezirk Salzburg-Umgebung dagegen einige Raser und Alkolenker ins Netz. Darunter war ein Salzburger, der in einem 70-km/h-Bereich mit 114 Stundenkilometern gemessen wurde. Ein 27-Jähriger war in Oberndorf mit 1,84 Promille unterwegs, in der Stadt Salzburg musste ein 35-Jähriger mit 1,28 Promille seine Fahrerlaubnis abgeben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol