Hochstände brannten

Zündler schocken die Jäger

Vier Brandeinsätze sorgten bei den Feuerwehren von Stockerau und Spillern für einen „heißen“ Nachmittag: Innerhalb kürzester Zeit gingen Hochstände im nahen Wald in Flammen auf. Die Polizei geht von einer Tätergruppe aus, denn alle Feuer wurden gelegt. Die Jägerschaft rätselt nun über die Gründe der gezielten Aktion.

Die Feuerwehr von Spillern bei Stockerau, Bezirk Korneuburg , war gerade am ersten Einsatzort beim Löschen des Jäger-Hochstandes, als die nächsten Notrufe eingingen: Es brennt an zwei weiteren Stellen in dem Auwald entlang der Donau! Als auch auf Stockerauer Gebiet ein vierter Hochsitz in Flammen aufging, gab die Exekutive Großalarm: Ein halbes Dutzend Einsatzfahrzeuge rückte aus und durchkämmte systematisch die Region der Au, auch ein Hubschrauber beteiligte sich an der Suche nach den „Hochstand-Feuerteufeln“.

Aufgrund der zahlreichen erholungssuchenden Au-Besucher war es jedoch im Rahmen der Großfahndung schwierig, die Zündler auszuforschen. Da diese der Jägerschaft offenbar nicht gerade gut gesinnt sein dürften, hofft die Polizei aber, nun durch gezielte Hinweise zu den Tätern zu kommen. Denn Fakt ist: Die Brände dürften - gezielt nach einem „Einsatzplan“ - gelegt worden sein. Die Ermittler sind in engem Kontakt mit der Jägerschaft und gehen Hinweisen nach. Jetzt werden Zeugen gesucht: Informationen an die Polizeiinspektion Stockerau: 059133-3249.

Andreas Leisser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 14°
bedeckt
6° / 15°
leichter Regen
9° / 13°
bedeckt
6° / 16°
bedeckt
6° / 13°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.