10.10.2019 17:16 |

C11-Team im Einsatz

Bub von zurückschnellender Motorsäge verletzt

Mit Holzarbeiten war Donnerstagnachmittag ein 42-Jähriger in seinem Betrieb in der Gemeinde Bad Eisenkappel beschäftigt. Sein neunjähriger Sohn war ebenfalls in der Werkstatt und bastelte mit Holzstücken. In einem kurzen unbeobachteten Moment holte der Bub eine kleine akkubetriebene Motorsäge und versuchte damit, eines der Holzstücke abzuschneiden. Plötzlich schnellte die Säge zurück: Das Kind erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Der Vater alarmierte sofort die Rettung. Der Bub wurde vom C11-Team ins UKH geflogen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?