Bursch drehte durch

Im Drogenrausch zwei Polizisten verletzt

Durchgedreht hat ein 18-Jähriger in Riedau: Offenbar im Drogenrausch ging er auf Polizisten los und verletzte zwei Beamte.

Am Sonntag um 9.40 Uhr stellte ein 55-Jähriger aus Riedau bei seinem landwirtschaftlichen Anwesen fest, dass ein vorerst unbekannter Mann vor dem Wohnhaus diverse Gegenstände ablegte und daraufhin mit einem Moped eine Runde vor dem Haus drehte. Anschließend ging der Beschuldigte Richtung Scheune. Die verständigte Polizeistreife begab sich daraufhin zum landwirtschaftlichen Anwesen.

Drogensymptome
Der Beschuldigte konnte in der versperrten Scheune, in welche er durch einen Spalt gelangte, aufgegriffen werden. Die Beamten stellten beim Beschuldigten Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung fest und sie forderten den Mann auf, zur Polizeiinspektion Riedau mitzukommen.

Tritte und Schläge
Dieser Aufforderung kam er nicht nach, sondern der Mann ging gegen die Beamten mit Tritten und Schlägen vor. Daraufhin nahmen die Beamten den Mann fest. Dabei wurden beide Polizisten verletzt. Der Beschuldigte, ein 18-Jähriger aus Schlüßlberg, wurde zur polizeiamtsärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus Schärding verbracht.

Anzeigen
Dort verweigert er jegliche Mitwirkung an der Untersuchung. Der 18-Jährige wird der Staatsanwaltschaft Ried/Innkreis und der Bezirkshauptmannschaft Schärding angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen