31.05.2010 00:41

"Rock'n'Green 2010"

"Carinthian Rocks" gewinnen Festival in Köttmannsdorf

Erfolgreiche Premiere des ersten Rock- und Popfestivals für Musikschulbands in Köttmannsdorf! Trotz teils strömenden Regens sorgten fünf Gruppen mit Hits unter anderem von AC/DC und Metallica für Festival-Stimmung. Den Sieg und tolle Preise holten sich "The Carinthian Rocks" aus Spittal/Drau (Bild) vor den "Roaring Bears" aus Völkermarkt. Bilder vom Festival und den vielen Fans sowie Videos der Bands in der Infobox!

Hunderte Fans aus ganz Kärnten tanzten und klatschten zu den rockigen Sounds der Musikschulbands aus Klagenfurt, Feldkirchen, Spittal, Völkermarkt und Köttmannsdorf, während ORF-Moderatorin Sonja Kleindienst mit gewohntem Charme durch die Show führte.

"Mit dem Wettergott hatten wir ja diesmal kein Glück, trotzdem hat man gesehen: Wir sind eine Rockgemeinde", freute sich Köttmannsdorfs Bürgermeister Josef Liendl über den Ansturm zur riesigen Showbühne. Als spätabends die Wolken abzogen, gab es für die Fans erst recht kein Halten mehr.

Erstmals in ihrer Formation trat die siebenköpfige Band "Red Horizon" aus Feldkirchen auf. "Eine Super-Möglichkeit, uns zu präsentieren", so "Red Horizon"-Stimme Elisabeth Goritschnig, die mit ihren Kollegen bekannte Hits wie "Proud Mary" und "Hotel California" servierte.

Metallica-Freaks ließen es rocken
Toll gerockt haben die vier Völkermarkter Jungs von "Roaring Bear", die ihrem Bandnamen ("Brüllender Bär") absolut gerecht wurden. Leadsänger Christopher Juwan - der auch mit lustigen Schmähs punktete - heizte dem Publikum unter anderem mit dem Metallica-Song "Seek and Destroy" ein. Kompliment: Die "Roaring Bears" konnten innerhalb weniger Tage den Ausfall der Leadsängerin wegstecken.

Musik mit Blech und Eisengittern
Eine spektakuläre "MÜLLionenshow" lieferte "Drums, Trash & More" von der Musikschule Klagenfurt. Die Klagenfurter rockten mit Autofelgen, Eisengittern, Blechen, Basketbällen und Trommeln. Klaus Lippitsch und seine Truppe hatten dafür viele Tage auf Kärntner Schrottplätzen geprobt. Gemixt mit DJ-Sounds und Beatbox ergab das ein tolles Klangerlebnis.

"Carinthian Rocks" von Erfolg zu Erfolg
Einen starken Auftritt legten "The Carinthian Rocks" aus Spittal an der Drau hin. Die junge Band hatte bereits viele Titel eingeheimst, unter anderen den Bundesbewerb "Podium.Jazz.Pop.Rock." vor zwei Jahren gewonnen. Schlagzeuger Johannes Gritschacher ist mit seinem Können sogar international erfolgreich. Das stellte er mit tollen Einlagen in Köttmannsdorf unter Beweis. Mit Hits wie "Blame It On the Boogie" von Michael Jackson oder der selbstkomponierten Nummer "Because I Love You" traf "The Carinthian Rocks" genau ins Schwarze.

"Ihr seid's einfach traumhaft!"
Den größten Jubel ernteten - wenig überraschend - die Lokalmatadoren von "Selfish" (zu Deutsch: selbstsüchtig) aus Köttmannsdorf. Wie die großen Stars wurden die sieben Mitglieder der Band gefeiert. Sängerin Helena Modritsch gestand: "Das schönste Gefühl, das ich je hatte. Ihr seid's einfach traumhaft!" Bei dieser Gelegenheit präsentierten die "selbstsüchtigen" Rocker auch ihren ersten selbstkomponierten Song. Die Zugabe-Rufe wollten nach dem Auftritt gar keine Ende nehmen.

Dann trat die Jury, bestehend aus Musikexperten und Journalisten, zusammen und kürte nach langer Beratung "The Carinthian Rocks" aus Spittal zum Sieger.

Tolle Preise für die Siegerbands
Die erfolgreichen Bandmitglieder Chiara Gallizia, Robert Unterköfler, Lukas Foditsch, Raphael Thaler, Julia Hofer, Lukas Florian und Johannes Gritschacher dürfen sich über einen Auftritt bei der "Starnacht" (10. Juli) in Pörtschach und eine CD-Produktion im "South End Music"-Studio in St. Veit freuen. Die zweitplatzierten "Roaring Bears" aus Völkermarkt werden im Rahmen des Villacher "Stadtfestes" (11. bis 13 Juni) auftreten.

Enttäuschung bei den Köttmannsdorfer Fans, dass es am Ende nur zu Platz drei für "Selfish" reichte. Festival-Organisator Thomas Travnik von der Musikschule Köttmannsdorf war dennoch happy: "Wir haben eine tolle Premiere mit tollen Bands erlebt. Das möchten wir im nächsten Jahr wiederholen!" Den finalen Schlusspunkt setzten die österreichweit bekannten "Thirteen Days" mit ihrem Auftritt.

von Christian Rosenzopf, "Kärntner Krone"

Alle Bands präsentieren sich mit Videos in der Infobox!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
80 Millionen € Verlust
Westbahn verkauft alle 17 Züge an Deutsche Bahn
Österreich
Vor Real-Abschied
Unfassbar: Verdient Bale bald 1 Mio. in der Woche?
Fußball International
Pikante Einladung
Morgen präsentiert die Austria Peter Stöger
Fußball National
„Schredder-Gate“
Kurz spricht von „üblichem Vorgang“
Österreich
Top-Gegner in CL-Quali
LASK trifft auf PSV Eindhoven oder Koller-Klub
Fußball International

Newsletter