26.09.2019 11:51 |

Kommentar des Tages

Leser: „Gesellschaft ist nun länger geschützt“

Am Mittwoch wurde im Parlament das umstrittene Gewaltschutzpaket beschlossen. Dieses war von der abgewählten türkis-blauen Regierung ausgearbeitet worden und enthält etwa Verschärfungen bezüglich Strafen für Sexualdelikte und Delikte gegen Minderjährige. Die neuen Gesetzesvorlagen werden unter anderem von Justizminister Clemens Jabloner kritisch gesehen.

Der aktuelle Vizekanzler sieht im geplanten Gewaltschutzpaket einen „zivilisatorischen Rückschritt“. Ähnlich äußerten sich die Mitglieder anderer Parteien dazu: Es diene nicht der Prävention von Straftaten und werde keine einzige Gewalttat verhindern.

Unsere Leser sind sich diesbezüglich nicht so einig. Leser „gatschhupfer“ betrachtet das Thema jedenfalls differenziert: Kein Gewaltverbrecher werde sich vor einer Tat erkundigen, wie hoch denn die zu erwartende Strafe sei. Jedoch hofft er, dass durch einen höheren Strafrahmen die Gesellschaft zumindest etwas länger vor den Tätern geschützt bleibt.

Hier der Kommentar im Wortlaut:

In einem Punkt muss ich Fr. Griss (die NEOS-Abgeordnete Irmgard Griss, Anm.) zustimmen. Kein Täter erkundigt sich vorher, wie hoch die Strafe sein kann, wenn er vergewaltigt, jemanden im Streit verletzt oder gar mordet. Ob da ein paar Monate/Jahre mehr möglich sind, ist irrelevant - es wird dadurch keine solche Straftat verhindert werden. Vielleicht wird die Gesellschaft länger vor den Straftätern geschützt, wenn sie länger in Haft bleiben.......... sofern sie nicht vorzeitig entlassen werden oder irgendwann sogar Haftstrafen aufgeschoben werden müssen, da einfach keine Betten frei sind............“

Hier geht es zum letzten „Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist,Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen