21.09.2019 17:22 |

Am Weltkindertag

Bub (6) stürzt bei Feier vom Tisch und stirbt

Das Schicksal kann manchmal unfassbar grausam sein: Ausgerechnet am Weltkindertag ist ein Sechsjähriger beim Spielen von einem Tisch gestürzt und gestorben. Der Bub habe während einer Feier anlässlich des Weltkindertages allein in einem separaten Raum gespielt und sei dabei gestürzt, sagte ein Polizeisprecher.

In einer früheren Grundschule wurde im nordrhein-westfälischen Iserlohn am Freitag der Weltkindertag gefeiert, als es gegen 16.15 Uhr zu dem tödlichen Zwischenfall kam. Für 18 Uhr war das Ende der Feier angesetzt.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Buben nach dem Sturz - das schwer verletzte Kind wurde offenbar von anderen Schülern entdeckt - in ein Krankenhaus, wo es am frühen Freitagabend an seinen Kopfverletzungen gestorben sei. Die Polizei hatte zunächst von einer privaten Familienfeier in dem Gebäude der ehemaligen Volksschule gesprochen.

Mitveranstalter: Betroffenheit ist riesig und nicht in Worte zu fassen“
Der Sprecher der Werbegemeinschaft Letmathe und Mitveranstalter des Fests, Rainer Großberndt, sagte gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Wir sind schockiert - die Betroffenheit ist riesig und nicht in Worte zu fassen. Hier feierten tausend Leute friedlich und sind mit großer Vorfreunde hierher gekommen und dann erreichte uns die Nachricht über den tragischen Vorfall - wir haben die Veranstaltung aus Respekt abgebrochen und gehofft ...“

Die Feier zum Weltkindertag findet seit 19 Jahren immer wieder in Iserlohn statt, laut Veranstalter wird nun darüber nachgedacht, den Erlös der Tombola an die Familie des verstorbenen Buben zu spenden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter