19.09.2019 22:41 |

Eklat in Washington

USA weisen kubanische Diplomaten außer Landes

Die US-Regierung hat zwei kubanische Diplomaten zum unverzüglichen Verlassen der Vereinigten Staaten aufgefordert. Die für die kubanische Vertretung bei der UNO in New York tätigen Diplomaten hätten „Handlungen zum Schaden der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten“ begangen, teilte am Freitag Außenamtssprecherin Morgan Ortagus über den Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

In einer parallelen Mitteilung des Außenministeriums hieß es, die Diplomaten hätten versucht, „Operationen der Einflussnahme“ in den USA auszuführen. Konkretere Angaben zu diesen „Operationen“ wurden nicht gemacht. Unklar blieb auch, ob sich die beiden Diplomaten noch im Land aufhielten oder bereits ausgereist waren.

Reisen für kubanische Diplomaten künftig untersagt
Das Außenministerium verfügte zudem, dass künftig kubanische Diplomaten bei der UNO sich nur noch innerhalb des New Yorker Stadtbezirks Manhattan bewegen dürfen. Reisen in andere Gebiete der USA sind ihnen untersagt.

Die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Kuba haben sich seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump wieder deutlich verschlechtert. Sein Vorgänger Barack Obama hatte einen Kurs der graduellen Annäherung an den kommunistisch regierten Karibikstaat verfolgt. Trump machte diesen Annäherungsprozess teilweise wieder rückgängig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter