09.09.2019 17:58 |

Nachwuchs übersehen

Vater überfährt Kind (4) beim Ausparken - tot!

Ein Mann hat im brandenburgischen Falkensee beim Ausparken sein vierjähriges Kind mit dem Auto überfahren. Der 34-Jährige wollte rückwärts von seinem Grundstück fahren, dabei habe er das Kind übersehen, wie die Polizeidirektion West am Montag mitteilte. 

Beim Rückwärtsfahren bemerkte der Mann plötzlich einen Widerstand, als er ausstieg, fand er sein schwer verletztes Kind unter dem Wagen. Rettungskräfte versorgten das lebensbedrohlich verletzte Unfallopfer am Samstagnachmittag zunächst an Ort und Stelle.

Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind anschließend ins Krankenhaus, wo es wenig später verstarb. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Potsdam rekonstruiert ein Gutachter nun den Unfallhergang.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).