Doppelt so viel Zucker

In Großbritannien wird gesünderes Fanta verkauft

Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat den Zuckergehalt in Softdrinks europaweit verglichen. Dabei stellte sich heraus, dass das österreichische Fanta doppelt so viel Zucker enthält wie das gleiche Produkt in Großbritannien. 

Österreichisches Fanta enthält doppelt so viel Zucker wie britisches. Hierzulande befinden sich in dem Getränk 51,1 Gramm Zucker pro einem halben Liter. Laut Weltgesundheitsorganisation überschreitet dies bereits die Menge an Zucker, die täglich konsumiert werden sollte. In britischem Fanta befinden sich hingegen „gerade“ einmal 23 Gramm. Bei dem klassischen Coca-Cola gibt es laut dem Konsumentenschutz der Arbeiterkammer OÖ keinen Unterschied.

Grund ist Zuckersteuer
Sowohl im britischen als auch im österreichischen befinden sich 53 Gramm Zucker in 0,5 Liter Coca-Cola Flaschen. Den Grund dafür sieht der Konsumentenschutz in der seit 2018 in Großbritannien eingeführten Zuckersteuer für Softdrinks. Diese soll Getränkehersteller dazu bewegt haben, ihre Rezepturen zu ändern, um den Zuckergehalt senken zu können.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen