30.08.2019 10:54 |

Anrainer leiden:

Zu schnell, zu laut, zu viel: Ärger über den Lkw

Voll beladene Laster, die durch die Ortschaften brausen, sorgen in Landsee und Neudorf bei Landsee für Ärger. Besonders seitdem die Burgenland-Schnellstraße ausgebaut wird, hat der Schwerverkehr zugenommen. Für einige ist das Limit erreicht: „Über 100 Lkw fahren jeden Tag durch unseren Ort“, klagt eine Anrainerin.

Die Schwerlaster, die Schotter vom Basaltwerk Pauliberg in Richtung S 31 transportieren, sollen zudem deutlich schneller durch die Gemeinden donnern als erlaubt. An die 30er-Beschränkung halte sich niemand, berichtet die Anwohnerin. Die Folge: Lärm und Staub. Teilweise werde auch Ladegut verloren. Außerhalb der Ortschaften würden die voll beladenen Laster ebenfalls nicht gerade vorsichtig unterwegs sein. „Sie fahren mit einem Höllentempo, ohne Rücksicht auf Verluste. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem Horrorunfall kommt“, so die Anrainerin. Kontrollen durch die Polizei habe sie noch keine bemerkt. Da die Schnellstraße gerade ausgebaut wird, werde auch dorthin Baumaterial geliefert, was noch mehr Schwerverkehr zur Folge habe, betont sie.

Bürgermeister Jürgen Karall bestätigt, dass aufgrund des Ausbaus mehr Laster unterwegs sind. Ihm seien aber nur vereinzelte Beschwerden bekannt. Zudem habe die Gemeinde erreicht, dass es eine Tempo-30-Beschränkung in den Ortschaften gibt. Die Polizei betont, dass sehr wohl regelmäßige Kontrollen in den betroffenen Dörfern stattfinden würden.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
12° / 22°
wolkig
9° / 23°
wolkig
12° / 22°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter