Ars Electronica 2019:

Kommt die Digitalisierung in eine Midlife Crisis?

Man glaubt es kaum: Die Ars Electronica ist 40 Jahre alt. Die Jubiläumsausgabe des Medienfestivals widmet sich der Digitalisierung und startet am Donnerstag, den 5. September. Bewährter Festivaltreffpunkt ist die Postcity. Zum fünften und wirklich letzten Mal gibt es hier Konzerte, Ausstellungen, Labors, Zonen zum Chillen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ist man mit 40 alt oder jung? Die Ars Electronica begibt sich ob der Ungewissheit in die Krise. Der Titel heuer lautet „Out of the Box - The Midlife Crisis of the Digital Revolution“. Durchkauen will man die gemischten Gefühle beim Blick in die Zukunft: Digitalisierung vernichtet Gewohntes, lässt Maschinen denken, macht Angst, erschafft aber zugleich neue Chancen.

100 Events pro Tag
Was dahinter steckt, tasten rund 540 Events ab, die heuer in das Festival gepackt wurden. Der Waschzettel: Rund 1400 Künstler aus 45 Ländern kommen nach Linz, zeigen 501 Ausstellungsprojekte. „Jeden Tag kann man 100 Events besuchen“, sagt Direktor Gerfried Stocker.

Grenzen und Implantate
Am Donnerstag, 5. September - Tag 1 des Festivals - sind ab 10 Uhr alle Schauplätze offen, darunter das Festivalzentrum Postcity, aber auch Ausstellungen dazu im OÖ Kulturquartier, im Mariendom oder Lentos.
Die Hauptschau „Human Limitations“ (Postcity) verstrickt gesellschaftliche Grenzen, konfrontiert Naturdefizit des Menschen mit Körperimplantaten, Klimakatastrophe mit Massenüberwachung. Offizieller Auftakt der Ars ist die Preisverleihung des Prix Ars Electronica in der Gleishalle (5.9., 19.30 Uhr). Die legendäre große Konzertnacht mit dem Bruckner Orchester widmet sich „Mahler Unfinished“ (6.9., 20 Uhr). Infos: ars.electronica.art

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)