Zwei Schwerverletzte

Lenker fuhr trotz roter Ampel - in Lkw gekracht

Trotz roter Ampel bretterte ein 37-jähriger Bosnier über eine Kreuzung in Wels in Oberösterreich. Er übersah dabei einen Lkw, kollidierte mit diesem. Beide Pkw-Insassen wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Der Pkw-Lenker war außerdem zu schnell und ohne Führerschein unterwegs.

Kurz vor zwei Uhr früh fuhr ein 25-jähriger rumänischer Lkw-Fahrer in eine ampelgeregelte Kreuzung in Wels ein. Als sich der Lkw mitten in der Kreuzung befand, bretterte ein 37-jähriger Bosnier aus Wels bei Rot über die Kreuzung. Er war nicht nur zu schnell unterwegs und ignorierte die rote Ampel, sondern hatte auch keine gültige Lenkberechtigung. Es kam zu einer Kollision, wobei die Fahrzeuge schwer beschädigt wurden.

Beifahrer nicht ansprechbar
Die beiden Pkw-Insassen mussten nach der Erstbehandlung schwer verletzt ins Klinikum nach Wels gebracht werden. Die Identität des Beifahrers ist noch nicht bekannt, er hatte keinen Ausweis bei sich und war nach dem Unfall nicht ansprechbar. Der Lkw-Fahrer kam bei dem Zusammenprall mit leichten Verletzungen davon.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen