25.08.2019 09:50 |

Kim Jong Un happy

Nordkorea testete „riesigen Mehrfachraketenwerfer“

Kim Jong Un, eigenwilliger Machthaber Nordkoreas, hat höchstpersönlich den Test eines „riesigen Mehrfach-Raketenwerfers“ überwacht. Kim habe das „neu entwickelte“ System als eine „großartige Waffe“ gelobt, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Sonntag.

Demnach erklärte der nordkoreanische Machthaber, das Land müsse die Entwicklung von Waffen weiter vorantreiben, um die „ständig steigenden militärischen Bedrohungen durch feindliche Kräfte resolut zu durchkreuzen“. Die jungen Wissenschafter, welche die Raketen entwickelt hätten, seien ein „wertvoller Schatz und Reichtum des Landes, der für nichts getauscht werden kann“.

Seit Februar Tests von neuen Raketensystemen
Nordkorea hatte südkoreanischen Militärangaben zufolge am Samstag zwei ballistische Kurzstreckenraketen getestet, der siebente Raketentest seit dem Treffen von US-Präsident Donald Trump und Kim im Juni. Auf Fotos in nordkoreanischen Staatsmedien war der Abschuss von Raketen von einem Fahrzeug aus zu sehen. Analysten zufolge handelt es sich um mindestens das vierte neue Raketensystem, das seit Februar vorgestellt wurde.

Gespräche zwischen Nordkorea und USA ins Stocken geraten
Die Gespräche zwischen den USA und Nordkorea über eine Denuklearisierung kommen derzeit nicht von der Stelle. Ein Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un im Februar war ohne Ergebnis abgebrochen worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter