20.08.2019 12:48 |

Klettern mit Kids

Naturfreunde in der Vertikalen

Raimund Iskrac leitet als Vorsitzender seit 30 Jahren die Geschicke der Naturfreunde St. Stefan. Besonders am Herzen liegt dem Gailtaler die Förderung des Klettersports, für den er Kinder und Eltern begeistert.

„Ich kann einen Achterknoten binden“, stellt die achtjährige Anika sofort einmal klar. Und der Anseilknoten sitzt einfach perfekt. Ihre gleichaltrige Freundin Anna übernimmt den Partnercheck. Alles sitzt. Gelernt haben es die beiden jungen Gailtalerinnen bei Raimund Iskrac, ebenso wie Anikas bergsportbegeisterte Mama Katrin. Denn Raimund ist nicht nur Obmann der Naturfreunde St. Stefan im Gailtal, sondern auch ein sehr erfahrener Kletterer und Ausbildner.

Regelmäßig wird trainiert. „Kinder können ab sechs Jahren bei uns mitmachen. Bestimmte Voraussetzungen müssen die Kinder nicht mitbringen, außer natürlich die Lust aufs Klettern. Und wenn sie ein paar mal oben in der Felswand gehangen haben, schwindet die Höhenangst und der Spaß übernimmt.“

„Mama, kannst du mich bitte sichern!“, ruft Anika unterdessen. Wir sind im Naturfreunde Klettergarten Arnoldstein, direkt unterhalb der Klosterruine.

„Hier sind wir im Sommer oft, aber auch im italienischen Bartolo-Tal nahe Tarvis oder am Trogkofel auf dem Nassfeld“, ergänzt der 59-Jährige. Klettern kann laut Raimund übrigens jeder. „Viele Eltern beginnen deshalb gemeinsam mit ihren Kindern, immerhin ist Klettern ein Ganzkörpertraining, das nicht nur die Muskulatur stählt, sondern auch den Geist, die Konzentration fördert und die Teamfähigkeit stärkt. Als allererstes müssen die Kinder und auch die Eltern aber lernen, dass man sich auf seinen Kletterpartner zu 100 Prozent verlassen können muss.“

Vom Klettersport fasziniert ist deshalb auch die junge Gailtaler Lehrerin Julia: „Ich habe vor zwei Jahren einen Kurs bei Raimund absolviert und es bereitet mir riesig Freude.“

Nico Ferlitsch zählt ebenfalls zu Raimunds Zöglingen im Klettern. Der 18-Jährige aus St. Stefan im Gailtal ist der erste Kärntner, der bereits eine Route im äußersten hohen Schwierigkeitsgrad 9a geklettert ist. „Ohne Raimund hätte ich vielleicht nie mit dem Klettern begonnen„, schmunzelt das Ausnahmetalent: “Er hat mir viel über Seil- und Klettertechnik beigebracht. Außerdem bin ich sowieso der Meinung, dass Kinder gefördert werden müssen.“

Zweimal pro Woche bieten die Naturfreunde in St. Stefan im Gailtal Klettern an. Montags wird in der Kletterhalle in der Volksschule selbstständig geklettert und freitags werden die Interessierten von Raimund und seinem Team betreut. „Während der Schulzeit bieten wir den Volksschülern in unserer Gemeinde Klettern als Nachmittagsbetreuung an“, erzählt Raimund stolz.

Besonders fasziniert es den 59-Jährigen immer wieder, wie schnell Kinder lernen. „Die Knoten, die zum Klettern wichtig sind, haben sie rasch drauf, oft viel schneller als ihre Eltern."

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

„Glaubt Sch*** nicht!“
Beatrice Egli wehrt sich gegen Abnehm-Betrug
Adabei
Higuain platzt Kragen
Tritt gegen Betreuer & Bande: Juve-Star rastet aus
Video Fußball
Tipp für den Gegner
Kurios! Rosenborg einmal dank LASK-„Vize“ Meister
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter