09.08.2019 20:39 |

Hilfe aus der Luft

Urlauberfamilie geriet in Mörtschach in Bergnot

Eine vierköpfige Urlauberfamilie ist Freitag auf einer Alm in Mörtschach im Bezirk Spittal vom rechten Weg abgekommen. 300 Meter unter dem Gipfel des „Zellinkopfs“ setzten die Wiener einen Notruf ab.

Der Polizeihubschrauber flog einen Bergretter aus Winklern hinauf. Dieser führte das Ehepaar und dessen zwei Kinder (11 und 15) auf den nur hundert Meter entfernt gelegenen Weg zurück und eskortierte dann alle sicher ins Tal.

Erschöpftes Paar in Heiligenblut

In Heiligenblut musste ein einheimisches Ehepaar (64 und 67) um Hilfe bitten, weil es bei einer Wanderung vom Fleckenkopf zum Egger-Wiesen-Kopf in unwegsames Gelände gekommen war. Weil beide erschöpft waren brachte die Polizei-„Libelle“ Kärnten den Mann und die Frau am Seil sicher ins Tal.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen