Stiwa-Chef Sticht

„Viele Debatten werden hochemotional geführt“

Eine neuer Stanzautomat und eine Montageanlage für die Hochleistungsautomation wurden um 25 Millionen Euro in Gampern angeschafft. In Attnang-Puchheim biegt der Bau des neuen Bürogebäudes auf die Zielgerade. Unbeeindruckt von den Turbulenzen in der Autoindustrie gibt die Stiwa-Gruppe weiter Gas.

„Das Jahr 2017/18 war für uns rekordverdächtig, das gerade abgelaufene immer noch gut“, sagt Peter Sticht. Der Chef der Stiwa-Gruppe gestern über...

  • die Turbulenzen in der Autoindustrie: „Durch die vielen Diskussionen um Emissionen und die E-Mobilität sowie das gereizte Klima zwischen USA und China ist die Steigerung der Nachfrage etwas geringer. Man spürt am Markt die Verunsicherung, weil viele Debatten nicht mehr sachlich, sondern hochemotional geführt werden.“
  • die Folgen für die Stiwa: „Wir spüren diese Entwicklungen. Die Abrufzahlen von Getriebekomponenten gingen zurück. Die Auslastung mit laufenden Projekten ist gut. Vor allem in der Automobilindustrie ist bei Neuprojekten aber eine zunehmende Zurückhaltung spürbar. Wir haben aber den Vorteil, flexibel zu sein.“
  • Projekte abseits der Auto-Industrie: „Viele Start-ups haben coole Ideen, aber sie brauchen Geldgeber, aber auch Unterstützung bei der Entwicklung und Herstellung ihrer Produkte. Das wird immer mehr.“
  • Wachstumsmarkt China: „Die deutschen Autokonzerne legen in China weiter zu. Das ist kein Bereich, der schlagartig in die Knie gehen wird - trotz aller Diskussionen. China ist unser wichtigster Auslandsstandort, wir haben schon über 100 Mitarbeiter.“
Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Duell mit Mattersburg
LIVE: Weissmann lässt WAC jubeln - 2:0-Führung!
Fußball National
Gegen Liverpool
LIVE: Mega-Torwartpatzer! Hasenhüttl-Klub verkürzt
Fußball International
4. Bundesliga-Runde
LIVE: Hwang und Haland! Salzburg führt mit 2:0
Fußball National
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International
Nach Stotterstart
Es brodelt! Kabinen-Ärger & Geldstrafe bei Bayern
Fußball International
Völlig verrückt
Skurriler Werbespot mit Ronaldo sorgt für Aufsehen
Fußball International
Nach Messi-Fehlen
Barcas Albtraumbeginn: Auch Suarez fällt lange aus
Fußball International
Entscheidung gefallen
Sane-Transfer? Jetzt kommt klare Bayern-Ansage
Fußball International
Polizist attackiert
Frequency: Kalte Nächte machen Fans zu schaffen
Niederösterreich
Wende in Seifenoper
Zidane verspricht: „Wenn Bale bleibt, spielt er“
Fußball International

Newsletter