Herbstferien

OÖ Verkehrsverbund würde 1,5 Millionen € verlieren

Oberösterreich führt ab 20/21 in den Pflichtschulen Herbstferien (von 27. bis 31. Oktober) ein, was allerdings eine Art „Verkehrsstrafe“ auslöst: Die zusätzliche Ferienwoche kostet dem Land nämlich bis zu 1,5 Millionen € bei den Bundesgeldern für die Schülerfreifahrt.

Schulautonome Tage sind in Sachen Finanzierung der Schüler- und Lehrlingsfreifahrt für den Linienverkehr durch den Familienlastenausgleichsfonds egal, eine Woche Herbstferien aber nicht: Da wird von der jährlichen Pauschalfinanzierung 1/39stel abgezogen, was im Fall Oberösterreich circa 1,5 Millionen Euro ausmacht.

„Durch Reduzierungen beim Öffi-Angebot in dieser Ferienwoche werden wir dieses Geld bei weitem nicht hereinbekommen“, zeigt Oberösterreichs Verkehrsreferent Günther Steinkellner (FPÖ) auf. Er fordert wie seine Kollegen und Kolleginnen aus den anderen Bundesländern, dass diese zusätzliche Ferienwoche nicht so eine „Verkehrsstrafe“ zur Folge haben dürfe: „Am besten, man stellt auf eine Jahresbetrachtung um - oder man macht gleich eine Staatsreform.“

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.