01.08.2019 06:00 |

Weg von Bezahlsendern

ÖVP will Fußball-Bundesliga ins Free-TV holen

Die ÖVP will die Schlammschlacht mit der SPÖ beenden und zu Inhalten zurückkehren. Das versuchen die Türkisen nun mit einem mehr emotionalen als politischen - und auch nicht neuen - Thema: Die Fußball-Bundesliga soll im TV wieder für alle sichtbar werden.

Schon vor einem Jahr hat die damals türkis-blaue Regierung angekündigt, die Fußball-Bundesliga wieder ins Free-TV zu holen. Nun nimmt die ÖVP einen neuerlichen Anlauf. Mithilfe einer Liste, auf der seit 2001 gesellschaftliche Ereignisse vermerkt sind, bei denen sichergestellt ist, dass sie im frei zugänglichen Fernsehen zu sehen sind. Dazu gehören etwa der Opernball und das Neujahrskonzert, aber auch Ski-Weltmeisterschaften oder Olympische Spiele.

Kurz: „Wichtigsten Ereignisse müssen für alle zugänglich sein“
Diese Liste soll, so hätte es die ÖVP gern, in der kommenden Legislaturperiode erweitert werden. Um einzelne Spiele der Fußball-Bundesliga. „Die wichtigsten Sport- und Kulturereignisse müssen für alle Österreicher über TV frei zugänglicher sein“, sagt ÖVP-Chef Sebastian Kurz.

Zur Erinnerung: Vor einem Jahr ist die Idee ziemlich rasch wieder in der Schublade verschwunden.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich

Newsletter