25.07.2019 09:00 |

Post für 18 Opfer

Anzeige in Söll führte zu Prozess um Inkassobetrug

Eine Anzeige aus Söll brachte umfangreiche Ermittlungen ins Rollen, die nun einen türkischstämmigen Belgier als Angeklagten vor das Landesgericht brachten. Der 42-Jährige soll laut Anklage 18 Opfer mit gefälschten Gerichtsbeschlüssen konfrontiert und Geld „eingetrieben“ haben. Oft blieb’s aber beim Versuch.

Fast jeder hat ein derartiges Schreiben wohl schon einmal im Postfach oder sogar Briefkasten vorgefunden: Unter einem Vorwand (z. B. versäumte Zahlung für Lotto-Teilnahmen) wird man aufgefordert, eine Summe auf ein Konto zu überweisen. Auch der Angeklagte soll für solche Inkassoschreiben verantwortlich gewesen sein. „Bei einem Erfolg wurde dann telefonisch weiteres Geld gefordert. Der Anrufer gab sich auch als Anwalt aus“, erklärte der Staatsanwalt eine der Methoden.

Schwierige Wahrheitsfindung
Die Einvernahme des 42-Jährigen gestaltete sich kompliziert. Er betonte, Invalide zu sein und nur fünf Stunden pro Woche in der angeblich betrügerischen Firma gearbeitet zu haben. Das ihm zugerechnete Konto, auf das die „eingetriebenen“ Gelder flossen, sei schon 2016 von Mitarbeiterinnen eröffnet worden, er habe damit nichts zu tun.

Bizarre Erklärungen verwundern Richter
Die Art, wie der Belgier seine Rolle herunterspielte, war teils bizarr. Irgendwann fragte Richter Andreas Mair: „Glauben Sie eigentlich ein einziges Wort selbst, das Sie da erzählen?“ Der Verteidiger betonte jedoch, dass sein Mandant weder deutsch reden noch schreiben könne, die betrügerischen Briefe seien aber auf deutsch verfasst. Letztlich musste der Richter den Prozess vertagen. Versucht wird unter anderem, aus Belgien den angeblichen Ex-Kompagnon des Angeklagten als Zeuge zu laden. Bis zu einem Urteil ist es wohl noch ein längerer Weg . . .

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
2° / 22°
heiter
-0° / 22°
heiter
2° / 19°
heiter
1° / 22°
heiter
2° / 21°
heiter