23.07.2019 17:15 |

Villacher getötet

Mountainbiker stürzt vor Freunden in den Tod

Mit seinem Mountainbike ist ein 53-jähriger Villacher in den Dolomiten tödlich verunglückt. Der Mann war mit Freunden im Gebiet von Trentino unterwegs, als er die Kontrolle über das Rad verlor und 50 Meter in eine Rinne stürzte. Er rollte danach weitere 150 Meter den Hang hinab.

Seine Freunde mussten das Unglück mitansehen. Danach alarmierten sie sofort die Alpinrettung, die allerdings auch nichts mehr tun konnte. Denn der Villacher war auf der Stelle tot, wie die Alpinrettung von Belluno mitteilt. Ein Hubschrauber startete aus Pieve di Cadore und barg die Leiche.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.