14.07.2019 06:00 |

Forderung an Brüssel

ÖVP will Rabatt für Verzicht auf Gentechnik

Noch ist die neue EU-Kommission gar nicht im Amt, doch die ÖVP stellt bereits eine erste Forderung nach Brüssel: Alle Staaten, die keine gentechnisch veränderten Lebensmittel produzieren, sollen künftig einen Rabatt auf ihre Beitragszahlungen erhalten.

Derzeit sind 147 gentechnisch veränderte Maissorten in der EU zugelassen. Mit dem Rabatt wäre für viele Staaten ein Anreiz gesetzt, aus der Gentechnik auszusteigen oder erst gar nicht damit anzufangen, so die ÖVP. Die Türkisen wollen das Thema vor Beginn der Verhandlungen über den mehrjährigen europäischen Finanzrahmen von 2021 bis 2028 stellen. Es stelle sich nicht nur die Frage, wofür wie viel ausgegeben werde, sondern auch, wer welchen Beitrag leisten müsse, betont die ÖVP.

„Österreich steht für landwirtschaftliche Produkte auf höchstem Niveau - und diese Positionierung sollten wir weiter ausbauen“, so Ex-Umweltministerin Elisabeth Köstinger.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen