Unfall mit Verletzten

Fahrerflüchtiger Buslenker durch Polizei gestoppt

Ein Postbuslenker aus Lambach hat am Montag auf einer Baustelle in Stadl-Paura einen Unfall verursacht, bei dem ein 25-jähriger Arbeiter verletzt wurde. Er beging Fahrerflucht, wurde später aber von der Polizei gestoppt.

Der 59-Jährige aus Lambach war am Montag gegen 12.10 Uhr in Stadl-Paura mit seinem Postbus durch eine Baustelle gefahren. Dabei kollidierte das Fahrzeug im Heckbereich mit einer Baustellenabsicherung, die zur Seite geschleudert wurde und einen türkischen Arbeiter (25) aus Schwanenstadt am rechten Arm traf.

Um Verletzten nicht gekümmert
Der Mann wurde im Bereich des Ellbogens verletzt und musste ins Klinikum Wels eingeliefert werden. Der Buslenker fuhr laut Polizei offenbar einfach weiter, ohne sich um den 25-Jährigen zu kümmern. Während der Unfallaufnahme musste der 59-Jährige erneut mit seinem Bus die Baustelle passieren. Polizisten stoppten ihn: Anzeige!

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen