03.07.2019 19:20 |

EU-Personalpaket:

„Merkel Totengräberin des europäischen Projekts“

Nach tagelangen zähen Verhandlungen hat sich die Europäische Union auf ein Personalpaket für die Topjobs geeinigt. Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula Von der Leyen wird nächste EU-Kommissionspräsidentin, der liberale belgische Premierminister Charles Michel soll Ratspräsident werden. Außenbeauftragter wird der spanische Außenminister Josep Borrell, die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, übernimmt die Europäische Zentralbank. Warum Merkel, Macron und Orban als Sieger hervorgehen, was mit den „sicheren“ Kandidaten Manfred Weber und Frans Timmermans passierte und welche Rolle der ehemalige Bundeskanzler Sebastian Kurz in den Verhandlungen hätte spielen sollen, hören Sie im Video-Interview mit Moderatorin Damita Pressl. 

Damita Pressl
Damita Pressl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.