03.06.2019 10:21 |

Hatte Betretungsverbot

Kärntnerin wollte Ehemann mit Jagdmesser erstechen

Ihren (Noch-)Ehemann wollte eine 55-jährige Frau aus dem Bezirk Villach-Land am Sonntagnachmittag offenbar mit einem Jagdmesser erstechen. Der 60-Jährige konnte der Attacke ausweichen. Die Frau wurde festgenommen. Sie hatte ihrem Mann schon mehrmals gedroht und war deshalb eigentlich bereits mit einem Betretungsverbot belegt.

Am Sonntag um 15 Uhr suchte die Frau das Wohnhaus des Mannes, von dem sie getrennt lebt, auf und läutete an der Haustür. Als der 60-Jährige aufmachte, stach sie in seine Richtung und schrie, sie werde ihn umbringen.

Der Mann konnte zurückweichen. Die 55-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
100 Mio. & drei Stars
PSG lehnt Reals Mega-Angebot für Neymar ab
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Fan-Marsch eskaliert
Video: Warnschüsse von Polizei bei CL-Hit in Bern
Fußball International

Newsletter