Di, 25. Juni 2019
22.05.2019 09:17

Kriminelle Handwerker

Steinreiniger staubten bei ihren Kunden kräftig ab

Gewarnt wird vor kriminellen Handwerkern. Mit neuer Masche sind sie im steirisch-burgenländischen Grenzgebiet unterwegs. Per Scheinfirma bieten die Betrüger Dienste als Stein- und Fassadenreiniger an. „Opfer werden zur Kasse gebeten, die Arbeiten nie erledigt“, mahnt die Polizei zur Vorsicht. Ermittlungen laufen.

Aufgefallen waren die dubiosen Handwerker im Bezirk Jennersdorf. Als Erste tappte eine Pensionistin (77) aus dem benachbarten Burgau in der Steiermark in die Falle. Per Flugzettel war sie auf eine Scheinfirma für Steinböden- und Fassadenreinigungen gestoßen.

Nach einem Telefonat tauchte ein „Mitarbeiter“ im schwarzen Lieferwagen mit deutschem Kennzeichen bei der Kundin auf. Danach kamen „Handwerker“, um den Auftrag - 170 Quadratmeter zu säubern - zu erledigen. Die Frau wurde laut Polizei gebeten, 5000 € in bar zu zahlen. Die „Arbeiter“ kassierten, kurz darauf waren sie weg!

Ähnlich erging es einem weiteren Opfer. Die 78-Jährige sollte 9000 € hinblättern, hatte jedoch nur 5000 €. Die Betrüger nahmen das Geld und verschwanden. Rechnung gab es keine, auch die Firmenadresse in Graz existiert nicht. Jetzt rät die Polizei, Kostenvoranschläge zu verlangen und Barzahlung abzulehnen.

Karl Grammer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
2:0! Italien schaltet im WM-Achtelfinale China aus
Fußball International
„Bin verantwortlich“
Italiens U21-Coach Di Biagio hört nach EM-Aus auf!
Fußball International
Celtic Glasgow lockt
Rapid droht der Verlust von Abwehr-Ass Bolingoli!
Fußball National
„Heimtückische“ Tat
Ex-Partnerin (50) erstochen: Lebenslange Haft!
Niederösterreich
Völlig jenseitig!
Kurios! Suarez will Elfer nach Goalie-„Handspiel“!
Fußball International
Nachfolger von Sarri
Wird ER bald als neuer Chelsea-Coach präsentiert?
Fußball International
Burgenland Wetter
19° / 31°
heiter
19° / 30°
stark bewölkt
18° / 30°
heiter
19° / 31°
heiter
19° / 31°
wolkig

Newsletter