16.04.2019 13:12 |

Sie finanzierten Sucht

Zwei Pärchen haben Drogen an Jugendliche verkauft

Die umfangreichen Ermittlungen des Bezirkspolizeikommandos Villach-Land haben sich ausgezahlt: Seit November 2018 wurde wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Suchtgifthandelsgegen gegen eine mehrköpfige Tätergruppe ermittelt, nun konnten drei Personen festgenommen werden.

Die Ermittlungen liefen von November 2018 bis März 2019. Eine mehrköpfige Tätergruppe wurde von der Polizei verdächtigt in den Bezirken Villach-Land, Klagenfurt-Land sowie in den Stadtgebieten von Klagenfurt und Villach, gewerbsmäßig mit Drogen zu handeln. Ein großangelegter Einsatz mit Hausdurchsuchungen wurde Ende März durchgeführt. Dabei standen mehr als 40 BEamte des BPK Villach gemeinsam mit Kräften der Cobra, des Landeskriminalamtes und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität im Einsatz.

Ermittlungen gegen zwei Drogenpärchen
Nun wird ein 21-jähriger Klagenfurter beschuldigt, seit Jahresbeginn zwischen 4500 und 5000 Gramm Heroin zu einem Preis zwischen 25 und 40 Euro erworben zu haben. Rund 2500 Gramm des Suchtmittels soll er an einen 22-jährigen Mann aus dem Bezirk Villach-Land gewinnbringend weiterverkauft haben. Manchmal schickte der 22-Jährige seine Lebensgefährtin, eine damals 16-Jährige, zu den Übergaben. Beide sollen etwa 2000 Gramm Heroin in Villach, Villach-Land und Klagenfurt-Land an mindestens 35 Abnehmer im Alter von 16 bis 22 Jahren verkauft haben.

Der Klagenfurter (21) soll außerdem gemeinsam mit seiner 28-jährigen Lebensgefährtin aus Klagenfurt circa 1200 Gramm Heroin an mindestens 30 Abnehmer verkauft haben. Diese Abnehmer sind ebenfalls vorwiegend zwischen 16 und 22 Jahre alt.

Den größten Teil des erwirtschafteten Gewinns haben beide Pärchen zur Finanzierung der eigenen Sucht verwendet. Insgesamt dürfte jedes Pärchen von November 2018 bis März 2019 circa 500 Gramm Heroin konsumiert haben.

Der 21-jährige Klagenfurter, der 22-jährige Villacher und die mittlerweile 17-jährige Klagenfurterin wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Die 28-jährige Klagenfurterin wurde aufgrund eines umfassenden Geständnisses auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter