Fr, 26. April 2019
06.04.2019 14:30

Lehár Festival:

Ein Pariser Leben im Weißen Rössl

Eine ordentliche Portion französisches Flair gibt es heuer beim Lehár Festival in Bad Ischl - denn die Operette „Pariser Leben“ von Jacques Offenbach begleitet als zweite große Produktion den Salzkammergut-Klassiker „Im Weißen Rössl“.

Entspannt könnte Lehár Festival-Intendant Thomas Enzinger die heurige Saison angehen, hat er doch im letzten Jahr mit 23.000 Besuchern und 900.000 Euro Karteneinnahmen einen Rekord eingefahren: „Der Weg stimmt, den wir gehen, aber wir werden uns auf den Lorbeeren nicht ausruhen.“ Stattdessen will er von 13. Juli bis 1. September in Bad Ischl „Sehnsuchtsplätze“ schaffen und schickt dafür den Operetten-Klassiker „Im Weißen Rössl“ an den Start: „Eines meiner absoluten Lieblingsstücke.“ Publikumsliebling Ramesh Nair wird wieder mit dabei sein, die Choreografie machen und den Sigismund spielen. Susanna Hirschler darf in ihre Wunschrolle schlüpfen und mimt die Rössl-Wirtin (Premiere am 13. Juli).

Sage aus Altaussee
Als Kontrast wird als zweite große Produktion das „Pariser Leben“ (Jacques Offenbach, ab 20. Juli) von Markus Kupferblum inszeniert, der dazu eine neue deutsche Übersetzung abliefern wird und sich freut, das französische Flair dann auch gleich noch in die Operette „Clo-Clo“ von Lehár mitzunehmen, die an zwei Terminen (10. und 11. August) halbszenisch aufgeführt werden wird: „Ein viel zu selten gespieltes Stück!“

Es gibt in Bad Ischl aber auch Platz für Raritäten: Christian Brandauer schuf nach einer Sage aus seiner Heimat Altaussee die symphonische Dichtung „Oniweig - Die arme Seele vom See“, deren Uraufführung am 29. August gefeiert wird. Und der Fotograf Stephan Huger stellt über die ganze Spielzeit seine „Operetten-Menschen“ im Kongress aus, die mit einer Eintrittskarte vom Festival besichtigt werden können.

Mit diesem Mix soll das Festival, das sich zu 85 Prozent selber trägt, auch heuer ein Erfolg werden.

Lehár Festival, 13. 7. - 1. 9., Infos und Karten: www.leharfestival.at 

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In flagranti ertappt
Autoeinbrecher auf Flucht gegen Baum geprallt
Burgenland
Fragwürdige Geldflüsse
Rechnungshof-Rüge für „Wienwoche“ der Grünen
Österreich
Das Sportstudio
Austria-Gerücht, Suljovic-Comeback & „Eis-Cordoba“
Video Show Sport-Studio
„Family first“
Bohlen sagt Veröffentlichung des neuen Albums ab
Video Stars & Society
Hit am Samstag
Dortmund - Schalke: Die größten Derby-Schlachten
Fußball International
War nicht angeschnallt
Pkw gegen Bim geprallt: Baby schwer verletzt
Steiermark
Gleichstellung mit Rad
Nationalrat beschloss neue Regeln für E-Scooter
Elektronik
Salzburgs Stärke
Super-Finish: Hyänen sind auf Bullen neidisch
Fußball National

Newsletter