01.04.2019 09:13 |

Bulgaren erwischt

Imst: Einbrecher-Duo schlug in Nachbarschaft zu

Zwei bulgarische Einbrecher trieben am Sonntagnachmittag in Imst ihr Unwesen! Die Männer im Alter von 23 und 36 Jahren verschafften sich Zutritt zur Wohnung eines 20-Jährigen und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Der Eigentümer, der geschlafen hatte, wurde durch den Lärm wach und schlug die Täter in die Flucht!

Gegen 14 Uhr drangen die Männer durch gewaltsames Aufbrechen der Eingangstür in die Wohnung ein. „Der 20-jährige Wohnungseigentümer schlief währenddessen in der Wohnung und wurde durch einen lauten Knall geweckt. Als der Eigentümer Nachschau halten wollte und die Zimmertür öffnete, standen die beiden Täter unmittelbar vor ihm und ergriffen daraufhin ohne Beute die Flucht“, heißt es vonseiten der Polizei.

Fahndung eingeleitet
Sofort wurde von der Polizei eine Fahndung in die Wege geleitet. „Dank der genauen Täterbeschreibungen konnte das Duo schließlich gegen 14.50 Uhr von einer Streife im Bereich des Imster Sportzentrums angetroffen und festgenommen werden“, so die Ermittler weiter. Die Männer wurden nach der Einvernahme in die Innsbrucker Justizanstalt eingeliefert.

Wohnsitz nicht gemeldet
Laut aktuellem Ermittlungsstand dürften die beiden Verdächtigen seit Anfang März ohne Anmeldung im Sinne des Meldegesetzes im selben Mehrparteienhaus gewohnt haben und als Hilfsarbeiter im Baugewerbe tätig gewesen sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
18° / 23°
bedeckt
9° / 20°
leichter Regen
11° / 21°
bedeckt
11° / 20°
leichter Regen
9° / 19°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter