29.03.2019 09:13 |

Prozess in Innsbruck

Haftstrafe nach Amokfahrt im „Speed-Rausch“

Er war wohl eine „rollende Bombe“ und man kann froh sein, dass niemand tot ist: Ein Tiroler (27) raste innerhalb von nur wenigen Tagen mit seinem Auto vor der Polizei davon. Zumindest einmal stand er unter Drogen.

Es war am helllichten Tag, als auf der A12 eine Zivilstreife im Bezirk Imst einen Pkw stoppen wollte. Es hätte eine gewöhnliche Fahrzeugkontrolle werden sollen. Doch der Lenker des Wagens drückte aufs Gas und raste davon. Auf seiner Flucht spielten sich dramatische Szenen ab: Der 27-Jährige überholte mehrmals am Pannenstreifen und riskierte schließlich auch auf der Bundesstraße alles. Bei waghalsigen Manövern brachte er mehrere Lenker in Gefahr. Auch eine zwischenzeitlich durch die Polizei eingerichtete Straßensperre konnte den Raser nicht stoppen. Erst in einer Sackgasse bei Mieming war Endstation der irren Verfolgungsjagd. Wie sich herausstellte, stand der als Baggerfahrer tätige Mann unter der aufputschenden Droge „Speed“. „Ich war damals in falschen Kreisen unterwegs“, meinte der Vater eines Kindes nun vor Gericht.

Jungen Radfahrer gefährdet
Nur ein paar Tage später flüchtete der Angeklagte, der gar keinen Führerschein hatte, mit dem Auto erneut vor der Polizei. Dabei gefährdete er einen jungen Radfahrer, der geistesgegenwärtig seinen Drahtesel auf den Gehsteig ziehen konnte.

Faustschläge gegen Polizisten
Ohne lang um den heißen Brei herumzureden, bekannte sich der vorbestrafte Mann am Donnerstag vor Richter Bruno Angerer für schuldig. Auch dass er einem Polizisten wenige Tage vor der ersten Amokfahrt Faustschläge versetzte, leugnete er nicht. Urteil: 10 Monate Haft. Außerdem wurden 3 Monate aus einer früheren Verurteilung widerrufen. Nicht rechtskräftig.

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
5° / 10°
Regen
2° / 9°
leichter Regen
5° / 6°
starker Regen
3° / 10°
leichter Regen
6° / 11°
Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.